PANKOW'S HOME

Modellbahn Spur N

Aktualisierung

Ruethenfest 2015

Beschreibung der 4. Anlage vom 17.09.2004

 

Diese Variante ist ein Resultat von Verkabelungsschwierigkeiten, ersten Versuchen die Anlagenteile zu trennen und dem Wunsch, die Weichen des linken Bahnhofendes von der Brücke zu bringen. Zusätzlicher Platz, den ich dadurch auf der Anlage gewonnen habe, konnte sinnvoll genutzt werden. Es ist diesmal ein kleines Modul mit nur 45cm Breite (mehr Platz war beim besten willen nicht drin) hinzugekommen. Das Thema ist gleich geblieben, eine zweigleisige Hauptstrecke, eine eingleisige Nebenstrecke und eine ebenfalls eingleisige Bergbahn, die sich alle im Bahnhof der mittelgrossen Stadt treffen und vom angegliederten BW versorgt werden. Die Modulbauweise mit 90 x 90 cm Modulen ist auch gleich geblieben. Die Anzahl der Module ist jetzt auf 7 Module angewachsen. Durch den Platzgewinn konnte die Fahrstrecke der Nebenbahn etwas eleganter verlegt und mit einer vorhandenen Brücke ausgestattet werden. Ferner wurde der Straßenverlauf geändert. Daraus ergibt sich der folgender, geänderter Anlagenplan:



Der jetzige Planentwurf.

Im Rahmen dieser Umbaumaßnahmen habe ich auch gleich noch die Unterlegung der restlichen Gleise mit der NOCH Gleisbettung aus Schaumstoff zuende gebracht. Der Straßenverlauf wurde dahingehend verändert, daß die Trasse vor dem Bahnhofsgebäude entlang, über einen beschrankten Bahnübergang über die Nebenbahn und anschließen per Steinbrücke (muß noch gebaut werden) die Hauptbahn überquert um zu dem Stadtanteil auf dem Eckmodul zu gelangen. 

 

 

 

 

 

 

 

Die nachfolgenden Screenshots aus Wintrack 6.1 3D geben einen kurzen Einblick in die geänderten Anlagenteile.



Ein Wintrack 3D Screenshot der linken Anlagenecke.

Das zusätzlich Modul wurde zwischen den linken und den rechten Anlagenschenkel eingefügt. Dadurch konnten die Weichen der linken Bahnhofsseite von der Überquerung heruntergenommen werden. Hier wurde jetzt anstatt des unförmigen Brettes zwei Gitterbrücken für die Hauptbahn und jeweils links und rechts davon eine Flachbrücke für die Trassen zum BW eingesetzt. Durch die Veränderung des Straßenverlaufs ergab sich auch eine andere Variante für die Nebenbahn, wie hier sehr schön zu sehen ist.

 

 

 

 

 





Die Neugestaltung des Brückenbereichs und der Gleisführung der Nebenbahn ist hier gut zu erkennen.

Die hier gezeigte Brücke war seit langem in meinem Bestand. Es handelt sich um die Bausätze 6180 und 6182 von Arnold. Die Brücke im Hintergrund ist die Kastenbrücke von Vollmer.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier nun ein paar reale Photos vom Baufortschritt.



Der Blick auf die Brücke der Nebenbahn und den Bahnübergang. Zwischen den Bäumen ist recht schön zu erkennen, wo die Bahnhofsgrundplatte angestückelt wurde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





Hier die neue Überführung. In der Mitte die zwei Kastenbrücken von Arnold, die die Überführung der Hauptbahn tragen. Links und rechts daneben jeweils eine Flachbrücke, die die Gleise zum Bw aufnehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





Blick von etwas höherer Perspektive: ebenfalls neu dazugekommen, der links neben dem Bahnwärterhäuschen plazierte Güterschuppen mit zwei Güteranschlußgleisen. Über den Bahnübergang wird hier später die Zufahrt per LKW angelegt. Wenn es optisch reinpasst, soll dort auch noch ein kleiner Bockkran installiert werden.

Besucher

Besucher: Heute 1 - Gestern 7 - Woche 81 - Monat 261 - Insgesamt 52435

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

Link1 | Link2 | Link3

Copyright © 2014 by IT - Services Pankow. All Rights Reserved.