PANKOW'S HOME

Modellbahn Spur N

Aktualisierung

Ruethenfest 2015

Ersatzteile für die Modellbahn selbst herstellen

 

Leider befinden sich einige sehr schöne Modelle in meinem Besitz, die durch falsche Behandlung durch mich selbst unansehnlich geworden oder schon in so einem Zustand in meine Sammlung gekommen sind. Da diese Modelle durchweg älteren Datums sind, so z.B. eine BR 44 in Spur N von Roco, gibt es dafür auch kaum oder gar keine Ersatzteile. Resultat: diese Moddelle werden nicht mehr benutzt und landen irgendwo im Eck, obwohl es viel besser wäre, den vorhandenen Makel wieder abzuschaffen und das Modell wieder zu benutzen.

Obwohl ich eigentlich seit Januar 2015 in Rente bin, arbeite ich noch 1 Tag pro Woche in einer kleinen Entwicklungsfirma in der Nähe von Landsberg. Dort steht seit kurzem ein neuer 3D-Drucker und mein nächster Vorgesetzter hat mir angeboten, diesen auch einmal benutzen zu dürfen. Dadurch begann ich, mich mit dem Thema 3D-Druck überhaupt erst einmal zu beschäftigen. Es folgten etliche Recherchen im Internet und mehrere Besuche im Hause Conrad in München, um mir dort bei Vorführungen von 3D-Druckern einen Überblick zu verschaffen, was man mit so einem Drucker grundsätzlich alles anstellen kann.

Bei näherer Betrachtung der dort ausgestellten Druckobjekte wuchs so langsam der Gedanke in mir, dass man damit auch Objekte für die Modellbahn herstellen könnte. Jetzt wird natürlich jeder mit dem Gegenargument kommen, dass 3-D-Drucker noch sehr teuer sind und nicht jeder einen in seiner Firma zur Verfügung hat. Das muss auch nicht sein, denn die Fa. Conrad bietet z.B. 30 Min 3D-Druck für 10,00 Euro an.

Meine nächsten Gedanken war dann die Überlegung, was könnte ich für mich sinvolles auf unserem 3D-Drucker ausdrucken? Beim Durchforsten meiner Modellbahnsammlung fiel mir dann die oben schon erwähnte BR 44 von Roco in die Hände, deren Tendergehäuse vom Vorbesitzer ziemlich ramponiert worden war und die trotz guter Fahreigenschaften, wegen des unschönen Aussehens fast gar nicht mehr zum Einsatz kam. Damit stand der Entschluss fest, diese Lok soll ein neues Tendergehäuse bekommen.

 

 

So sah das alte Tendergehäuse aus.

 

 

Und hier nun das neue, selbst gedruckte Tendergehäuse. Hier fehlen nur noch die Kohlen, welche ich aus echter Steinkohle machen werde.

 

Jetzt überlege ich schon, welche anderen Gegenstände für die Modellbahn noch im Selbstdruck erstellt werden können. So auf Anhieb fallen mir z.B. Fassadenteile für Hintergrundkulissen ein oder Brücken die im Bogen verlaufen und größere Radien als Radius 1 haben. Genauso Bahnsteige, die in einer Kurve liegen u.s.w. u.s.w.
 

Besucher

Besucher: Heute 42 - Gestern 28 - Woche 110 - Monat 411 - Insgesamt 51610

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online

Link1 | Link2 | Link3

Copyright © 2014 by IT - Services Pankow. All Rights Reserved.